Religionsunterricht am Goethe-Gymnasium Wien

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start 3. Klasse 1. Wunderbare Schöpfung 1.2 Verzeihen: Hill und Lehtinen

1.2 Verzeihen: Hill und Lehtinen

E-Mail Drucken PDF

Lauri Lehtinen und Ralph HillOlympiade in Los Angeles 1932. Entscheidung über 5000 Meter. Der Startschuss fällt und wie auf ein Kommando setzt sich die finnische Garde an die Spitze, forciert das Tempo, dirigiert das Feld, duldet niemanden vor sich...... Runde um Runde. Nur Leute wie Savidan und Syring, vielleicht noch Lindgren sieht man in der Spitzengruppe. Alles andere scheint keine Rolle zu spielen. Sollten die Propheten rechtbehalten? Doch da .. . da plötzlich löst sich aus dem Mittelfeld eine Gestalt, groß und schlank, mit schwarzem Haar, das Sternenbanner auf der Brust, macht zuerst schüchtern den Versuch, seinen Vordermann zu überholen, dann, sich seines Wollens und Zieles klar bewusst, beginnt er mit raumgreifenden Schritten Boden zu gewinnen, schiebt sich an einem nach dem andern vorbei, läuft flüssig weiter, schreckt auch nicht vor dem Namen Virtanen zurück, sondern geht vorbei und reiht sich gleich hinter dem Spitzenreiter Lauri Lehtinen ein.

 

Die Zuschauer atmen auf, werden lebhaft ... sie wittern Sensation. Doch wer ist der junge Mann? Das Sternenbanner! Ein Landsmann! Endlich der ersehnte Star der Langstrecke! Fieberhaft blättert man in den Programmen nach, sucht und findet. Hill ist es. Hill? Unbekannt... Außenseiter. Um so besser! Weiter geht der Lauf. Längst hat Lethinen seinen scharfen Rivalen erkannt, versucht einen schnellen Zwischenstoß, um seines lästigen Gegners ledig zu werden. Der einzige Erfolg... Virtanen fällt zurück, kann der gesteigerten Fahrt nicht folgen. Hill dagegen lässt nicht locker, bildet des Finnen Schatten, hängt sich an seine Fersen. Vergebliche Mühe des Schülers von Nurmi, ihn abzuschütteln.

Es geht in die Zielgerade! Die Zuschauer hält es nicht mehr auf den Sitzen, sie haben die Bänke erklettert, schreien, johlen, pfeifen, hoffen auf ihren Landsmann. Sie sind von einem fanatischen Enthusiasmus besessen, und ihre Aufregung wird umso größer, je näher das Ziel rückt Lehtinen wird schneller, gibt seinen Beinen den Befehl, das Letzte herzugeben. Hill? Wo bleibt Hill? Kann er noch folgen? Er steigert das Tempo ebenfalls, geht mit, kämpft sich Zentimeter um Zentimeter an ihn heran und versucht; auf der Außenbahn an ihm vorbeizugehen. Da geschieht das Unglaubliche, das Einmalige, die grobe Unsportlichkeit: Lehtinen, der seinen sicher geglaubten Sieg entgleiten sieht, greift zum streng verpönten Mittel. Er biegt plötzlich von der Innen- auf die Außenbahn ab und versperrt so seinem Gegner den Weg. Der muss abstoppen, verliert wertvolle Meter und Sekunden... näher kommt das Ziel. Hill versucht erneut, diesmal auf der Innenbahn, an dem Finnen vor-beizukommen, doch ein zweites Mal gibt dieser den Weg nicht frei. Entmutigt lässt der Amerikaner nach, während Lehtinen einen letzten Vorstoß macht, der ihm zwei Meter Vorsprung bringt. Im Gefühl seines nahen Sieges achtet er nicht seines Rivalen, der, angefeuert von der wildjohlenden Menge, beseelt von einem unbeugsamen Ehrgeiz, nochmals nach dem entgleitenden Siege greift und sich seinem Konkurrenten auf Brustbreite nähert. Lehtinen gewann knapp. Mit einer Zeit von 14:30,0 Minuten haben beide einen neuen olympischen Rekord erzielt. Es ist verständlich, dass die Empörung groß war und das Publikum durch ein wüstes Pfeifkonzert seinem Herzen Luft machte, bis der Sprecher am Mikrophon die mahnenden Worte ertönen ließ: Americans, remember that the Fins are our guests!

Sofort trat eine Totenstille ein.

Und was sagte Hill dazu? Er gab seinem Gegner die Hand und versuchte immer wieder, dem internationalen Schiedsgericht klarzumachen, dass der Finne nicht in böser Absicht gehandelt hätte, um eine Disqualifikation Lethinens zu verhindern. Er erreichte es. Man gab Lehtinen die Goldmedaille.

 Aus: P. Eismann, Der junge Tag, Verlag Ludwig Auer, Donauwörth, Seite 63f

Beantworte ausführlich die Fragen:

  1. Welche Veranstaltung fand wo statt?
  2. Wer waren die Favoriten?
  3. Was machte Ralph Hill im Rennen?
  4. Was machte Lauri Lehtinen im Rennen?
  5. Wer siegte über 5000m?
  6. Was machte Hill nach dem Rennen?