Blue Flower

Name:                                                                       

8.3 Kompetenzblatt             Den Himmel berühren: Gotik       Seite 110-111, 2. Kl.

GotikZeichnungDamit die Erde hafte am Himmel

Gotische Kathedralen und Kirchen sind höher als alle anderen Kirchen und weltlichen ihrer Zeit. Diese Bauhöhe wurde erst durch die Architektur der Spitzbögen, Pfeiler und stützenden Strebebögen möglich. Sie tragen das Gewicht des Gebäudes.

Ehrgeizige Baumeister des Mittelalters planten immer höhere Kirchenschiffe und Türme. Die baulichen Möglichkeiten hatten jedoch Grenzen:

Beim Bau der von Beauvoirs in Nordfrankreich stürzte im Jahre 1275 ein Turm ein, weil er zu schlank und zu hoch gebaut worden war.

Indem die Baumeister ihre Kathedralen scheinbar in den Himmel bauten, wollten sie Himmel und Erde symbolisch miteinander verbinden.

Der Glanz des himmlischen Lichtes

Beantworte anhand des Textes auf S. 110 die folgenden Aufgaben:

  • Beschreibe wie das Licht in die gotischen Kirchen dringt:
  • Welcher Eindruck entsteht dabei?
  • Was erzählen die Glasfenster?
  • Was lässt die gotische Kirche schauen?
  • Zu welchem Abbild wird sie?
  • Warum war (und ist) die Hoffnung für die Menschen so wichtig?
  • Linke Randspalte: Was bedeutet das Wort Gotik?
  • Beschreibe die Spitzbögen:
  • Beschreibe die Portale:
  • Notiere, welche gotischen Kathedralen und Kirchen es gibt:
  • Beschreibe das Rippengewölbe der Salzburger Franziskanerkirche S. 111:
  • Beschreibe Jesus und das Astkreuz (1350) aus Kempten im Allgäu S. 111:
  • Christus, wahrer Mensch. Text S. 111. Notiere, wie Christus in der Gotik dargestellt wird:
0
0
0
s2smodern
powered by social2s