Religionsunterricht am Goethe-Gymnasium Wien

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Sinnvolle Religion

E-Mail Drucken PDF

OStR Mag. Johannes DaxbacherDie Religion gibt mir nicht nur Sinn, sie ist auch sehr hilfreich, wenn es darum geht, ein geglücktes Leben zu führen.

  1. Mit Religion lerne ich mich erfolgreich in der Welt bewegen. Eine gute religiöse Bildung hilft mir im Beruf, weil Religion mir zeigt, wie ich Niederlagen wegstecken und neu anfangen kann.
  2. Religion hilft mir auch, eine Partnerschaft zu führen und eine Familie zu gründen. Für die Lebensabschnitte, in denen eine Veränderung passiert, lerne ich viele intelligente Verhaltensweisen.
  3. Religion hilft mir, wenn geliebte Menschen in meiner Umgebung sterben. Ich weiß sie in der Hand Gottes und kann von ihnen (bis zu meinem Tod) Abschied nehmen.
  4. Religion hilft mir, mich selber anzunehmen, wie ich bin. Dadurch vermeide ich krankhafte Zustände.
  5. Religion hilft mir, das Böse zu vermeiden. Viel Böses geschieht durch Unwissen. Der Religionsunterricht klärt auf, was anderen schaden kann.
  6. Der Religionsunterricht ist ein beliebtes Maturafach. Dabei werden mein religiöses Wissen und mein Umgang mit Religion befragt und mein Lernerfolg wird mit einer hoffentlich sehr guten Note belohnt.
  7. Im Religionsunterricht bekomme ich eine Bestätigung durch meine Religionslehrerin oder meinen Religionslehrer. Das baut mich auf und hilft mir für die anderen Fächer.
  8. Das Dankgebet in der Religion hilft mir, die Welt mit anderen Augen zu sehen. Es gibt mir große Hoffnung.
  9. Religion hilft mir, die große Sehnsucht in meinem Leben zu stillen. Der unendliche Gott schenkt mir, was mir gut tut.
  10. Religion macht mich gesund. Es gibt viele Krankheiten, die durch falsche Entscheidungen entstehen. Der Religionsunterricht hilft mir, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  11. Religion hilft mir, die Aufmerksamkeiten Gottes anzunehmen. Im Religionsunterricht lerne ich die Geschenke von Jesus zu sehen. Dadurch kann ich friedlicher leben.
  12. Die Gemeinschaft der Christinnen und Christen hilft mir, eine Existenz aufzubauen.
  13. Wenn ich den Religionsunterricht besuche, kann ich zur Erstkommunion und zur Firmung gehen. Das hilft mir, den Segen des allmächtigen  Gottes zu bekommen.
  14. Wenn ich in eine neue Stadt ziehe, habe ich über die Pfarrgemeinde schnell Kontakt zu vielen Menschen, mit denen ich Freundschaft schließen kann.
  15. In einer guten Religion lerne ich, wie ich nach meinem Tod in die Herrlichkeit Gottes kommen kann.
  16. In der christlichen Religion lerne ich, wie ich mich für Gerechtigkeit und gegen Armut in der Welt einsetzen kann.
  17. In einer guten Religion lerne ich, wie ich mich für die Natur und die Bewahrung der Schöpfung (Tiere, Pflanzen, Gesundheit) einsetzen kann.
  18. Im Religionsunterricht lerne ich große Vorbilder kennen, die mich begeistern (z.B. Martin Luther King, Franz von Assisi, Gandhi, Mutter Teresa, Maximilian Kolbe, Ruth Pfau).

Wo ist Religion sonst noch hilfreich? Welche Punkte findest du wichtig? Reihe sie nach Wichtigkeit!