Religionsunterricht am Goethe-Gymnasium Wien

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Liedertexte DEF Denn ein Kind ist uns geboren

Denn ein Kind ist uns geboren

E-Mail Drucken PDF

Volk in der Not, du Volk in der Nacht,
was euch bedroht ist längst ans Licht gebracht.
Hoffnung ist da, von Gott anvertraut.
Was auch geschah, die Brücke ist gebaut!

Ref:
Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns gegeben,
und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter!
Er heißt Wunderbar und Rat, Kraft und Held,
Ewig Vater, Friedefürst!

Noch ist ein Reich verborgen, verhüllt,
doch Samen gleich wächst in uns hell sein Bild.
Liebe macht frei und gibt weiten Raum.
Wie bang euch sei, erwacht aus dunklem Traum!

Ref:
Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns gegeben,
und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter!
Er heißt Wunderbar und Rat, Kraft und Held,
Ewig Vater, Friedefürst!

Was der Prophet vor Zeiten schon sah
ist längst gescheh'n, für uns greifbar nah.
Euch ist das Licht des Lebens gebracht!
Fürchte dich nicht, du Volk in Not und Nacht!

Ref:
Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns gegeben,
und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter!
Er heißt Wunderbar und Rat, Kraft und Held,
Ewig Vater, Friedefürst!