Religionsunterricht am Goethe-Gymnasium Wien

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start 7. Klasse 7. Weihnachten Die Frau des Herodes des Großen

Die Frau des Herodes des Großen

E-Mail Drucken PDF
Mariamne
Mariamne, Opfer einer IntrigeDie zweite Frau des Königs Herodes des Großen war Mariamne.  Herodes verehrte sie wegen ihrer Schönheit. Enkelin des alten, verstümmelten Hohen Priesters Hyrkanos II und Tochter der Alexandra, alle aus dem Königsgeschlecht der Makkabäer (Hyrkanosdynastie). Ihren 17 - jährigen Bruder Aristobulos III setzte Herodes als Hohen Priester ein, ließ ihn aber bei einem festlichen Wasserspiel ertränken. Ihren Großvater, den alten Hyrkanos II ließ Herodes umbringen. Er ließ auch Kinder in Betlehem umbringen, um seine Herrschaft zu sichern.
Mariamne war Herodes gegenüber kalt und abweisend, was ihn noch eifersüchtiger machte. Ihre große Gegenspielerin war die Schwester des Herodes, eine Salome (nicht zu verwechseln mit der "tanzenden" Salome). Bei einer Intrige gegen Mariamne wurde der Gatte Salomes hingerichtet. Bei einer weiteren Intrige starb der Mundschenk des Herodes. Diese zweite Intrige der Salome war erfolgreich und Herodes unterschrieb das Todesurteil Mariamnes. Sie wurde mit ihrer Mutter Alexandra hingerichtet.Herodes ließ Mariamne tötenIhr Sohn Aristobul heiratete eine Nichte Herodes des Großen und ihre Enkelin war die Femme fatale Herodias. Diese Herodias heiratete den Herodessohn Herodes "ohne Land", gebar eine Salome, ließ sich scheiden und heiratete den Herodessohn Herodes Antipas.